Brexit is My Fault

Schlachthaus Theater Bern

Mit 27. Oktober 19.00

Don. 28 Oktober 20.00

Frei 29. Oktober 20.00

Sam 30. Oktober 20.00

https://schlachthaus.ch/ 

___________________________

Der häufigste Versprecher beim Wort ‘Brexit’ ist das Wort Breakfast. Politiker*innen, Journalist*innen und Brit*innen haben diesen Fehler zuvor begangen. Mein Fehler war es, beim Brexit-Referendum nicht abzustimmen. Ich bin unter folgenden Prämisse aufgewachsen: Wer nicht abstimmt, hat kein Recht darauf seine Meinung zu äussern oder sich zu beschweren, schon gar nicht als Frau.

«Brexit is My Fault» ist eine Show über Apathie, eine durchgemachte Krebs-Krankheitsgeschichte, Feminismus und die Gesetzgebung zum Brexit. Mit Mitteln eines echten English Breakfast wird verhandelt, warum der Brexit meine Schuld ist und warum der Brexit nicht meine Schuld ist. «Brexit is My Fault»  ist eine Performance, die Verantwortung und Umstände miteinander in Verbindung bringt und durchleuchtet.

Von und mit
Performance: Emily Magorrian
Outside eyes: Kathrin Vesner,  Jonas Egloff und Nina Mühlemann
Ausstattung: Enestyna Orlowska
Produktionsleitung: Flurina Brügger
Light and Sound Design: Valerio Rodelli
Mentorat, Produktionsleitung: Katrin Walde
Assistenz: Felice Stockhammer

Koproduziert mit
Schlachthaus Theater Bern, Bühne Aarau, Nachwuchspreis für Theater und Tanz Premio

Unterstützt von
Stadt Bern, Kanton Bern, Aargauer Kuratorium, Stanley Thomas Johnson Foundation, Premio mit Unterstützung der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, der Ernst Göhner Stiftung, des Migros-Kulturprozent, Migros Aare, Burgergemeinde Bern, der Schweizerischen Interpretenstiftung SIS und Gesellschafts zu Mittellöwen.

Video (12 minuten version)

Rote Fabrik Zurich: 17/18. Januar 2020

ZhdK Premio Halbfinal: 19. September 2020